Der Grund warum ich mich für einen Van entschieden habe ist, dass man drin schlafen kann. Natürlich bedingt das den Einbau eines Bettes. Und Stauraum braucht es auch. Eine gemütliche Sitzecke und ein Tisch wäre auch nicht schlecht. Der L300 ist ein kleines Auto das beschränkt die Möglichkeiten. Der Ausbau muss leicht sein, jedes Kilo mehr ist eine Belastung für Motor und Fahrwerk. Trotzdem muss es stabil sein und auch den schlechtesten Strassen standhalten. Oh, und kosten solls am besten nichts. Also alles nicht so einfach.

IMG_4652.JPG IMG_4653.JPG IMG_4656.JPG

In den letzten 2 Monaten habe ich viel am Innenausbau gearbeitet und die Möbel sind fertig und eingebaut. Ich hab mich für ein ausziehbares Bett entschieden mit Schubladen aus Plastik (leicht und stabil) darunter. Damits auch schön aussieht habe ich alles mit farbigen Holz verkleidet.

20141229_311 20141229_313 20141229_314 20160125_332 20160118_331 20160125_333 IMG_4966.JPG

Das ganze wird auf eine Holzplatte verschraubt, welche ihrerseits mit der Karosserie verschraubt ist. Als i-tüpferchen hab ich auf der Holzplatte ein Holzlaminat verlegt. Sieht geil aus!

DSC_0002 DSC_0004 DSC_0010 DSC_0006 20141225_272 20141225_275IMG_4989.JPG IMG_4990.JPG IMG_4994.JPGIMG_5093.JPG

Sitzen kann man recht bequem wenn man den Beifahrersitz nach vorne klappt. Dann kann man auf der Rückseite des Beifahrersitzes anlehne. Auch habe ich ein kleines Klapptischen eingebaut.

IMG_5099.JPG IMG_5097.JPG IMG_5096.JPG

Hinten gibt es ein kleiner Kofferraum und ein Abteil für einen 20 Liter Wassertank. Die Kofferraumklappe dient gleichzeitig als Küchentisch.

IMG_5100.JPG IMG_5092.JPG

Die Schubladen werden mit Verschlüssen gesichert damit sie in den Kurven nicht aufgehen:

IMG_5098.JPG IMG_5094.JPG

Ich weiss nicht wie viel Zeit ich investiert habe in diesen Ausbau. Aber es waren viele, viele Stunden. Aber diese Arbeit hat mir viel Spass gemacht und ich bin mit dem Resultat zufrieden. Naja, bis auf die Plastikschubladen, die sind etwas wackelig. Insgesamt dürfte das ganze aber weniger als 100 kg schwer sein.

Vielen Dank auch an Gerladine für die Hilfe.

One thought on “2015.02 Zürich”

Comments are closed.